Pilzkunde – Austernseitling

Der Pilz der Woche - Der Austernseitling ist ein klassischer Winterpilz, der sich ab den ersten kalten Tagen im November zeigt!

Inhaltsverzeichnis

Essbarkeit: Genießbar

Diese Woche behandeln wir nach dem Samtfußrübling erneut einen waschechten Winterpilz. Diesmal geht es um den Austernseitling.

Dieser kommt gerne nach den ersten kalten Tagen hervor und lässt sich dann zumeist an Laubbäumen finden. Dabei ist egal ob diese Tot oder lebendig sind.

In seltenen Fällen können diese Pilze auch an Nadelbäumen wachsen. Sie kommen öfters zusammen mit dem gelbstieligen Muschelseitling vor. Dieser ist allerdings ungenießbar.

Bild von Jens Krüger ©

Der Hut des Austernseitlings erreicht einen Durchmesser von 2 bis 15 cm und ist von schwarzgrau bis olivfarben gefärbt. Es sind auch verschiedene Brauntöne möglich.

Der Rand junger Pilze ist eingerollt, später kann dieser einreißen. Das Fleisch ist weiß und wird bei älteren Fruchtkörpern schnell zäh. Schmeckt und riecht aber ansonsten gut und angenehm pilzig. Im Alter wird der Pilz muffig.

Hut2 bis 15 cm Ø, schwarzgrau bis braun und olivfarben
Stiel1 bis 4 cm lang, kurz und dick, zähe Basis, Stiehl zur Baumseite abgewandt
Essbarkeit Genießbar
FleischWeiß, bei älteren Pilzen zäh
LamellenWeiß bis gelblich, herablaufend aber nicht bis zur Basis
GeruchPilzig, angenehm würzig, Im Alter muffig
Geschmackmild
VorkommenAn toten und lebenden Laubbäumen, oft in Gruppen, Herbst bis Frühling, Winterpilz
Sporenweiß
Verwechslungengelbstieliger Muschelseitling, Ohrförmiger Seitling,

Verwechslungen

Der Austernseitling kann mit einer Reihe von Pilzen der Gattung der Seitlinge verwechselt werden. Die meisten davon sind essbar. Allerdings gibt es zwei Vertreter, die ungenießbar oder im Fall des Ohrförmigen Seitlings sogar tödlich giftig sein können. Daher besteht beim Sammeln dieser Pilze äußerste Vorsicht.

Wie immer gilt daher mein Appell. Verwendet keine Pilze, die ihr nicht zu 100 % identifizieren könnt. Kein Pilz ist das Risiko wert.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Sammeln.

Bis nächste Woche.

Bildquelle

Die perfekte Pilzpfanne

Schreibe einen Kommentar

Mehr über mich

Hey! Ich bin Moritz und ich heiße dich herzlich auf meiner Seite willkommen! Ich bin von der Natur begeistert und hoffe diese Begeisterung auch in dir wecken zu können! 

Ich bin gerne im Westerwald nördlich von Koblenz unterwegs. Wenn ich mich nicht durch den Wald schlage, bin ich am Rhein angeln!